DAAD/Franz Moeller

 

Der Präsident der Justus-Liebig-Universität Gießen, Professor Dr. Joybrato Mukherjee, wird ab 1. Januar 2020 neuer Präsident des DAAD.
Die Vertreterinnen und Vertreter der Mitgliedshochschulen und vertretenen Studierendenschaften wählten Joybrato Mukherjee auf ihrer Mitgliederversammlung am 18. Juni in Bonn mit großer Mehrheit an die Spitze des DAAD.
zur Pressemitteilung

 

Beetle (schwarz) - Stiefeletten & Stiefel bei Más cómodo Camper K400292 ntthuf9440-Damenschuhe

Camper Beetle K400292 (schwarz) - Stiefeletten & Stiefel bei Más cómodo
What For Baptiste (schwarz) - Slipper bei Más cómodo

Aufgrund von Krieg und Verfolgung verlassen Millionen von Menschen ihre Heimat – darunter viele mit Hochschulreife.Menbur Yedra (grau) - Pumps bei Más cómodo Aus diesem Grund unterstützt der DAAD geflüchtete Studierende in und außerhalb Deutschlands bei der Aufnahme oder Fortführung eines Studiums. Denn Bildung ist ein wesentlicher Schlüssel zur Integration.

Typ Stiefeletten & Boots
Ref. 173144
Saison Herbst/Winter
Breite Standard
Herkunft Viêt Nam
Aufbau geklebt
Referenz-Schuhgröße 38
Farbe schwarz
Schafthöhe 7 cm
Absatzhöhe 2,5 cm
Futter Echtes Fell
Obermaterial/Schaft Nubukleder
Innensohle Textil
Außensohle Synthetisch

Der DAAD hat mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für die Jahre 2016 bis 2019 die deutschen Hochschulen mit 100 Millionen Euro gefördert und damit Sprachkurse, Beratungen und studentische Initiativen im Rahmen der Programme Integra und Welcome unterstützt.What For Amy (schwarz) - Stiefeletten & Stiefel bei Más cómodo Sie sind wichtige Bausteine, um Geflüchteten ein Studium in Deutschland zu ermöglichen und ihnen die Integration zu erleichtern. Warum das so ist, erzählen eine junge Frau und acht junge Männer aus Syrien.

Vagabond schuhemakers Zoe 4426-050 (schwarz) - Turnschuhe bei Más cómodo

Von Kanada in die USA, von Indien über Syrien und Ghana bis nach Wales: Die Lokale Erasmus+ Initiative (LEI) Rostock hatte am internationalen Tag der Universität Rostock zu einer Weltreise in 80 Minuten eingeladen. Hochschullehrer und Studierende erzählten von persönlichen Erlebnissen, die sie im Rahmen eines Erasmus-Austauschs gemacht hatten. Ziel war es, Studierende zum Auslandsstudium zu motivieren.

Weitere Meldungen